CCSH, Concussion Center Schleswig-Holstein eröffnet

Leichte Schädel-Hirn-Verletzungen im Sport – richtig vorbeugen, erkennen und behandeln, dafür steht ab sofort unser Concussion Center Schleswig-Holstein, kurz CCSH. Mit großer Freude und Stolz haben wir am 24.11.2018 das Zertifikat der GNSP – Gesellschaft für Sport-Neuropsychologie e.V., Würzburg, erhalten. Wir haben aufgrund der nachgewiesenen Qualität und der erfüllten Kriterien bereits als Concussion Center Schleswig-Holstein unsere Tätigkeit aufgenommen und erste Sportler untersucht und beraten.

Kopfverletzungen werden häufig unterschätzt

In Deutschland gibt es ca. 300.000 traumatische Kopfverletzungen im Jahr, davon etwa 80 bis 90 % leicht. Häufig werden die leichten Schädel-Hirn-Verletzungen bagatellisierend als „Gehirnerschütterung“ bezeichnet.

Stoß- und Anprallverletzungen im Kopfbereich gehören in zahlreichen Sportarten und im normalen Lebensraum leider zum Alltag. Für Sportler, Clubs und betreuende Mediziner stellen sind diese leichten Schädel-Hirn-Verletzungen eine große Herausforderung, denn die Diagnostik gestaltet sich häufig schwer. Das gilt vor allem für die engen Zeitfenster am Spielfeldrand. Hier muss schnell über die mögliche Rückkehr ins Spiel entschieden werden. Offensichtliche Symptome wie Bewusstlosigkeit oder Erbrechen zeigen sich aber eher selten.

Grundsätzlich gilt: Auch bei leichten Verletzungen kann es zu schweren und langwierigen, zunächst nicht offensichtlichen Schädigungen und Einschränkungen kommen!

Das allgemeine Risiko für weitere Sportverletzungen an anderen Körperregionen erhöht sich dadurch um bis zu 50 %. Wiederholte, leichte Schädel-Hirn-Verletzungen erhöhen zudem deutlich die Wahrscheinlichkeit chronisch-degenerativer Prozesse im Gehirn.

Eine leichte Schädelhirnverletzung sollte nicht als Bagatellverletzung abgewertet werden, da sie im individuellen Fall schwerwiegende und langfristige Folgen mit sich bringen kann. Alle Handelnden und auch die Sportler sollten für das Thema im eigenen Interesse sensibilisiert werden. In unserem Concussion Center stehen diese Verletzungen im Focus. Menschen, die leichte Schädel-Hirn-Verletzungen während der Arbeit, auf Arbeitswegen, aber auch ganz allgemein bei Verkehrsunfällen erlitten haben oder auch Schüler während des Schulsports können bei uns betreut werden.

Unsere Angebote und Leistungen im Überblick

  • Präventive Baseline-Untersuchungen
  • Behandlung nach akuten Verletzungen
  • Umfassendes Beratungsangebot
  • Vortragstätigkeiten
  • Individueller Rehabilitationsplan
  • Bestimmen des Return-to-Sports

Neben den präventiven Leistungen bietet die AUGUST-BIER-KLINIK in ihrem Concussion Center auch die kompetente und leitliniengerechte Behandlung nach akuten Verletzungen an. Die Beratung und Betreuung richtet sich nach den Empfehlungen der Fachgesellschaften und läuft für verletzte Sportler dabei strikt nach dem Stufenplan der VBG – Verwaltungs-Berufsgenossenschaft. Bei weiterreichenden Verletzungsfolgen kann unser stationäres Diagnostik- und Behandlungsangebot wertvolle Hilfe bieten.

Ein erfahrenes Team erwartet Sie

Unser Team besteht aus erfahrenen Neurologen, Physiotherapeuten, Neuropsychologen, Sportpsychologen und Sport-Neuropsychologen. Darüber hinaus haben wir Zugriff auf ein großes Netzwerk aus Sportmedizinern, Sportwissenschaftlern, Neurochirurgen, Radiologen und Orthoptisten.

In einem interdisziplinären Netzwerk haben alle Partner des CCSH Kooperationsvereinbarungen getroffen, um allen betroffenen Sportlern und Patienten kompetent und schnellstmöglich zu helfen.

Unseren aktuellen CCSH-Flyer finden Sie in unsererm Infocenter.